Feststellung der Vaterschaft

 

 

 

Ein Abstammungsverfahren kann erforderlich werden, wenn der Mann/Vater sich nicht sicher ist, ob er der wirkliche Vater des Kindes ist oder weil positiv bekannt ist, dass der Mann nicht der Vater eines Kindes ist. Das Abstammungsverfahren umfasst die Verfahren auf Feststellung der Vaterschaft und die Vaterschaftsanfechtung. Ziele der Verfahren sind, einen Mann entweder sicher von der Vaterschaft auszuschließen und ihn als Vater feststellen zu lassen.

Außerdem gibt es eine neu eingeführte Vorstufe, bei der ohne rechtliche Wirkungen geklärt werden kann, ob es sich um ein leibliches Kind handelt. Das Gericht kann dazu notfalls die Beteiligten zwingen eine Blutprobe für ein DNA-Gutachten abzugeben.